RMC Robotic and Mechatronic Centre Oberpfaffenhofe

Neubau eines Forschungsgebäudes für Robotik-und Mechatronik

Info:

Bauzeit: 2012 – 2015
Planung: Birk Heilmeyer und Frenzel Gesellschaft von Architekten mBH, Stuttgart www.bhundf.com
Mitarbeit: E. Schaugg, P. Schindler, B. Häuser, U. Wietzorrek
Ort: Oberpfaffenhofen
Leistungsphasen 6 – 8, Kosten- und Terminplanung, Gesamtkoordination
Bauherr: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.
Planungsbeteiligte:
Tragwerksplanung: BKSI GmbH, Stuttgart
Koordination TGA: RS Ingenieure, München
HLS-Planung: Rücker + Schindele, München
Elektroplanung: SBI Schicho, Regensburg
MSR/ Techn. Brandschutzkonzept: LRK Consulting GmbH, München
Bauphysik: Bobran Ingenieure, Stuttgart
Brandschutz: K33 Steinlehner & Riedner, München
Freiflächen: Keller Damm Roser Landschaftsplaner Stadtplaner GmbH, München
Fotos: Henning Koepcke

Robotikzentrum beleuchtet
Robotikzentrum beleuchtet

Das im April 2015 fertiggestellte Robotic and Mechatronic Centre (RMC) führt in dem süd-westlich auf dem Forschungs-Campus Oberpfaffenhofen des Deutschen Zentrums für Luft und Raumfahrt e.V. gelegenen Neubau, die bisher verstreut untergebrachten Abteilungen zusammen. Der viergeschossige Bau organisiert Labore sowie Büros um vier Innenhöfe, die eine attraktive Eingangssituation mit unmittelbarer Beziehung zum Hauptlabor herstellen und trotz optimierter Erschließungsflächen den Eindruck von Großzügigkeit entstehen lassen sowie optimale Belichtungsverhältnisse schaffen. sowie Orientierung und Identität stiften.

Dabei zeigt sich das Gebäude im Geamtbild als kompakte Großform, deren Innenhöfe Identität stiften und Orientierung schaffen. Im Erd- und Untergeschoss sind die Labor- und Entwicklungsflächen, in den beiden Obergeschossen die wissenschaftlichen Büros untergebracht. Ebenso entspricht die Gliederung der Fassade mit »Sockel und Aufbau« der inneren Gebäudestruktur. Die verglaste Pfosten-Riegel-Fassade des Erdgeschosses lässt Einblicke in die Labore zu während die zweischichtige Fassade des Obergeschosses mit einem technoiden Schirm aus drehbaren Sonnenschutzlamellen, die individuelle Steuerung von Lichtsituationen sowie Ein- und Ausblicken zulässt, und sich das RMC damit stetig wandelt und mit einem heterogenem Fassadenbild in Erscheinung tritt.

Blick von Osten
Blick von Osten
Eingangsbereich
Eingangsbereich
Erdenhof
Erdenhof
Südansicht
Südansicht
Südansicht mit geöffneten Lamellen
Südansicht mit geöffneten Lamellen
überdeckter Eingangsbereich
überdeckter Eingangsbereich
Haupttreppe
Haupttreppe
Foyer
Foyer
Hauptlabor
Hauptlabor
Hauptlabor mit Schiebewänden zu den Nebenlaboren
Hauptlabor mit Schiebewänden zu den Nebenlaboren
Hauptlabor variable Größe
Hauptlabor variable Größe
Hauptlabor Anbindung Nebenlabore
Hauptlabor Anbindung Nebenlabore
Kommunikationszone
Kommunikationszone
Innenhofzugang
Innenhofzugang
Marshof
Marshof
Nebentreppenhaus
Nebentreppenhaus
Treppendetail
Treppendetail
Kommunikationsbereich
Kommunikationsbereich
Werkstätten
Werkstätten